Parasiten bei Chamäleons (Endoparasiten)

 

Reptilien, Insbesondere Chamäleons, haben im Allgemeinen häufig Probleme mit Endoparasiten (innere Parasiten). Beispielsweise Pantherchamäleons (lat. Furcifer pardalis) oder Jemenchamäleons (lat. Chamaeleo calyptratus) werden gerne in menschlicher Obhut gehalten. Die meisten dieser Parasiten stellen in freier Wildbahn selten Probleme für die Chamäleons dar. Unter den „künstlichen“ Haltungsbedingungen im Terrarium wird das „Zusammenleben“ zwischen Wirt und Parasit allerdings häufig gestört und kann zum Problem werden. Das gilt insbesondere für Tiere, die aus großen Nachzuchten kommen oder wenn Wildfänge eingesammelt werden. Einige dieser Endoparasiten können einen erheblichen Einfluss auf die Gesundheit der Chamäleons haben!

Mittels einer Kotuntersuchung bei Chamäleons lassen sich diese Parasiten nachweisen. Warum und wie regelmäßig eine Kotuntersuchung nötig ist, um einen möglichen Parasitenbefall nicht zu verpassen, versuchen wir in diesem Artikel zu erläutern.